Subohmdampfen

Subohm bedeutet erst mal nichts anderes, als dass die Heizwendel bzw. der Coil einen Widerstand von weniger als einem Ohm (sub Ohm) hat.
Zumeist wird damit aber auch das „Direkt auf Lunge Dampfen“ bezeichnet, bei dem meistens niederohmige Wicklungen verwendet werden. Auch beim Pinoy-Dampfen werden diese Wicklungen mit niedrigem Widerstand verwendet, um eine stärkere Dampfentwicklung zu erreichen.
Ein Subohmverdampfer hat in der Regel auch eine sehr große Luftführung, um einen leichten Zug zu gewährleisten. Bei Subohm-Wicklungen ist eine gute Belüftung notwendig, da die Heizwendel sonst sehr leicht überhitzt.